Umgang mit Corona

Lieber Urlaubsgast,

die Bundesregierung und Landesregierungen haben gemeinsam weitreichende Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie gefasst. Das Maßnahmenpaket beinhaltet viele Vorgaben, die deine und unsere Sicherheit vor Ansteckung gewährleisten. Gemeinsam stehen wir nun so kurz vor Weihnachten vor einer herausfordernden Zeit, in der von privaten Reisen abzusehen ist.
Im Folgenden möchten wir dich über diese Maßnahmen im Detail informieren und hoffen sehr, dich als unseren Urlaubsgast schon bald wieder bei uns an der schönsten Förde der Welt begrüßen zu können.
Bleib´ trotz der aktuellen Situation gesund und zuversichtlich!

Dein Team der Tourismus Agentur Flensburger Förde

Hier ein Überblick über die weiteren Maßnahmen:

Abstandsgebot: Personen müssen untereinander 1,50 Meter Mindestabstand im privaten Raum und in der Öffentlichkeit halten. Das Abstandsgebot gilt nicht bei Angehörigen desselben Haushalts und bei Zusammenkünften mit maximal zehn Angehörigen eines weiteren Haushalts.

Mund-Nasen-Schutz: Es besteht Maskenpflicht: In Geschäften, Behörden sowie Bussen und Bahnen. Auch im Freien müssen überall dort Gesichtsmasken getragen werden, wo viele Menschen dicht beieinander sind. Das gilt in Fußgängerzonen, auf Wochenmärkten, Haupteinkaufsbereichen und Straßen und Plätze mit vergleichbarem Publikumsverkehr.
Informiere dich hier, wo ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Zonen mit Mund-Nasen-Schutz-Pflicht
Künftig müssen in Bussen und Bahnen, sowie beim Einkauf medizinische Masken (OP-Maske, FFP2-Maske) getragen werden. Alltagsmasken aus Stoff oder Halstücher reichen nicht mehr aus!
Hinweis: Trotz der Maskenpflicht gilt das Abstandsgebot!

Kontaktbeschränkungen: Ansammlungen und Zusammenkünfte im öffentlichen und privaten Raum zu privaten Zwecken sind nur wie folgt zulässig:
Bei einer Inzidenz von über 100 sind Treffen von Personen eines gemeinsamen Haushaltes mit einer weiteren Person erlaubt.
Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind Treffen mit Personen eines Haushalts sowie eines weiteren Haushalts zulässig, wenn insgesamt nicht mehr als 5 Personen teilnehmen.

Reisen und Hotels: Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, generell auf private Reisen und Besuche (auch von Verwandten) zu verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge. Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt. Ausnahmen gelten für Übernachtungen aus beruflichen, sozial-ethischen oder medizinisch veranlassten Gründen. Das Beherbergungsverbot gilt auch für Camping- und Wohnmobilstellplätze. Das Verbot der Beherbergung gilt nicht für Eigentümer von Zweitwohnungen, sofern sie diese selbst nutzen. Zu den Ausnahmen zählen außerdem Dauercampingplätze, dauerhafte Wohnmobilstellplätze und langfristig gemietete Liegeplätze in Sportboothäfen.

Lebensmittel- und Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Reformhäuser, Babyfachmärkte und Tierbedarfsmärkte sind unabhängig von der Inzidenz geöffnet. Bei einer Inzidenz von über 100 darf nur eine Person pro Haushalt einkaufen.

Einzelhandel / Museen / Tierparks, Zoos und Wildparks: Die Öffnungen sind abhängig vom aktuellen Inzidenz-Grenzwert.
Bei einer Inzidenz von über 100 wird der Einzelhandel geschlossen, bestellte Ware kann aber nach Terminabsprache abgeholt werden. (Click & Collect)
Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen Kunden die Geschäfte nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten. (Click & Meet) Das kann auch auf Zuruf vor der Tür geschehen. Die Erhebung der Kontaktdaten ist erforderlich.
Bei einer Inzidenz unter 50 wird der Einzelhandel unter bestimmten Auflagen. (Hygienemaßnahmen, Anzahl der Personen pro qm) geöffnet.
Es kann unabhängig vom Grenzwert Abhol- und Lieferservices angeboten werden.

Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen sind geschlossen. Erlaubt sind weiter Lieferdienste und Essen zum Mitnehmen. Die Außengastronomie darf bei einem Inzidenzwert unter 100 unter strengen Auflagen öffnen.

Kultur: Theater, Konzerte und Kinos sind geschlossen.

Veranstaltungen sind untersagt.

Schwimm- und Spaßbäder sind geschlossen.

Profisport wie die Handball-Bundesliga ist nur ohne Zuschauer zugelassen.

Wellness, Sauna und Solarium: Wellnesseinrichtungen gelten als Freizeiteinrichtungen und sind geschlossen.

Friseursalons, Kosmetikstudios, und Massagepraxen sind unter strengen Auflagen geöffnet.

Inzidenzwerte:
Aktueller Inzidenzwert Stadt Flensburg
Aktueller Inzidenzwert Kreis Schleswig-Flensburg (Harrislee, Glücksburg, Langballig)

Regelungen / Landesverordnung:
Corona-Regelungen im Stadtgebiet Flensburg
Über die durch die Stadt verfügten Regelungen hinaus gelten die Festlegungen der aktuellen Landesverordnung. Hier sind u.a. die Regeln für die Öffnung der Gastronomie geregelt. Landesverordnung / Erlasse